Lidl Österreich: FAST 800.000 KWH GRÜNSTROM PRO JAHR

Wir setzen auf die Kraft der Sonne: mit Photovoltaikanlagen auf den Dächern ausgewählter Filialen und dem Logistikzentrum im steirischen Wundschuh. 2018 lag die Gesamtproduktion bei knapp 800.000 Kilowattstunden grünem Sonnenstrom. Damit kann man rund 15.000 durchschnittliche E-Autos aufladen oder mit einem Elektrofahrzeug zehn Mal die Strecke von der Erde bis zum Mond zurücklegen. Das nächste Großprojekt steht bereits in den Startlöchern. Ab 2020 wird beim neuen Logistikzentrum in Großebersdorf eine weitere PV-Anlage entstehen. „Erneuerbare Energien sind die Zukunft. Den gewonnenen Strom aus unseren PV-Anlagen nutzen wir dann direkt bei unseren Standorten, wie zum Beispiel für unsere LED-Beleuchtung oder für unsere E-Tankstellen“, so Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich. Übrigens betreiben wir alle 245 Lidl-Filialen, ebenso wie die Logistikzentren und die Zentrale zu 100 Prozent mit grünem Strom aus Österreich.

Auf dem Weg nach morgen

Der Ausbau erneuerbarer Energie spart jedes Jahr tonnenweise CO2. Dazu zählt auch die Unterstützung der Elektromobilität in Österreich. Derzeit sind schon über 40 E-Tankstellen für unsere Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner in Betrieb. Allein 2018 wurden unsere E-Tankstellen mehr als 33.000 mal genutzt. Und wir investieren weiter in diesen Sektor. Bereits seit dem Jahr 2000 beheizen wir unsere Filialen mit ressourcenschonender Wärmepumpentechnologie. Zusätzlich sind alle Standorte nach ISO 50001 zertifiziert. Das garantiert die kontinuierliche Verbesserung des Energiemanagements an allen Standorten.

Nach oben