PFIAT DI, PLASTIK: ERSTE WASSERFLASCHE AUS 100 % RECYCLETEM PET BEI LIDL ÖSTERREICH

Lidl hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Bis 2025 werden alle Kunststoff-Verpackungen der Eigenmarken aus 100 Prozent recyclingfähigem Material bestehen. So lassen sich wichtige Wertstoffkreisläufe schließen und kostbare Ressourcen einsparen. Ein erstes Beispiel ist die PET-Flasche des stillen Mineralwassers der Eigenmarke „Saskia” in der grünen 1,5-Liter-Flasche: Die komplette Flasche (außer Etikett und Flaschenverschluss) besteht zu 100 % aus recyceltem PET, neuer Kunststoff wird für die Herstellung nicht benötigt. „Zum verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen gehört auch das Einsparen von Rohmaterialen durch den Einsatz von Recycling-Materialen. Allein durch diese eine Maßnahme sparen wir jedes Jahr in Österreich rund 200 Tonnen an neuem Plastik ein“, sagt Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Lidl Österreich.

Auch die übrigen Flaschenkörper der Eigenmarken „Saskia” und „Freeway” bestehen durchschnittlich aus mindestens 50 Prozent Recyclingmaterial und sorgen durch die Anpassung der Flaschenform für weiteres Einsparungspotenzial. „Durch das geringere Flaschengewicht und den Einsatz von recyceltem PET haben wir in den vergangenen Jahren insgesamt rund 4.400 Tonnen neues PET bei „Saskia“- und „Freeway“-Flaschen eingespart“, so Schug weiter. Kunden sollen zukünftig über ein spezielles Etikett sofort sehen können, ob die Inhalte der  Flaschen „verantwortlicher verpackt“ wurden.

Nach oben