VEGANER „NEXT LEVEL“-BURGER WIRD KLIMANEUTRAL

Unter der Eigenmarke „Next Level Meat“ verkauft Lidl Österreich seit Anfang August den veganen „Next Level Burger“. Die pflanzlichen Burgerpatties bestehen unter anderem aus Gemüse, Erbsen-, Soja- und Weizeneiweiß. Im Vergleich zur klassischen Variante mit Rindfleisch verursacht die vegane Alternative um 91% weniger CO2-Emissionen. Die anderen 9% werden mit Klimazertifikaten kompensiert. „Unsere Next-Level-Burger sind eine klimafreundlichere Fleischalternative und durch die Zertifikate sogar klimaneutral – also ein echter Burger-Genuss mit gutem Gewissen“, freut sich Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung. Die Klimazertifikate kauft Lidl gemeinsam mit seinen Lieferanten über ClimatePartner ein. „Alle Zertifikate sind im Gold-Standard. Damit unterstützen wir Projekte zum Schutz des Regenwaldes in Brasilien und setzen wieder ein klares Zeichen für mehr Umweltschutz. Genaue Informationen zu diesen Projekten bekommen unsere Kunden über den QR-Code auf der Verpackung“, so Schug weiter.

Plastiksparende und recyclingfähige Verpackung für „Next Level“-Burger
Zusätzlich zu den Klimazertifikaten setzt Lidl auch auf die Optimierung der Verpackung. Anstatt in einer Kunststoffzweierpackung liegen die Burgerpatties ab Mitte November in einer Kartonschale mit zwei dünnen Folienschichten. „Alle Materialen können Zuhause voneinander getrennt werden und sind recyclingfähig. So kann das Verpackungsmaterial bestmöglich in den Wertstoffkreislauf zurückkehren. Ein weiterer Vorteil: Im Vergleich zur bisherigen Verpackung sparen wir 71% an Material ein. Das sind pro Jahr wieder 1,2 Tonnen weniger Plastik“, sagt Schug. Die Patties gibt‘s in allen österreichischen Lidl-Filialen.

 

Nach oben