Compliance-Richtlinien

Compliance bei Lidl Österreich

Compliance ist uns bei Lidl Österreich sehr wichtig. Deshalb haben wir sie als eine unserer zentralen Leitlinien in unseren Unternehmensgrundsätzen verankert:

„Wir halten uns an geltendes Recht und interne Richtlinien.“

Ziel ist es, dass allen Mitarbeitern – von der Filiale bis zur Geschäftsleitung – die für ihre Aufgaben relevanten internen und externen Vorgaben bekannt sind und sie diese im Alltag umsetzen.

Darüber hinaus verpflichten wir auch unsere Dienstleister und Lieferanten vertraglich zur Einhaltung sämtlicher gesetzlicher Verpflichtungen sowie bestimmter sozialer und ökologischer Mindeststandards (siehe dazu unten unter Punkt 4., Code of Conduct).

Organisation

Bei Lidl Österreich ist der Bereich „Recht & Compliance“ für das organisatorische Rahmenwerk von Compliance zuständig. Gesamtverantwortlich ist hier unser Compliance-Beauftragter. Für den Bereich Datenschutz haben wir zusätzlich einen Datenschutzbeauftragten bestellt.

Daneben dient unser Vertrauensanwalt als weiterer Ansprechpartner, bei dem Hinweise auf Compliance-Verstöße – auch anonym – platziert werden können (Whistleblowing-System).

Die Kontaktdaten unseres Compliance-Beauftragten und Vertrauensanwalts finden Sie auf der Website von Lidl Österreich unter https://www.lidl.at/de/Compliance-5884.htm sowie jene unseres Datenschutzbeauftragten unter https://www.lidl.at/de/Datenschutz-4957.htm.

Rechtsgebiete

Bei der Vermittlung der Compliance-Inhalte an unsere Mitarbeiter legen wir unseren Schwerpunkt auf die für ein Einzelhandelsunternehmen besonders relevanten Bereiche: das sind unter anderem das Kartell- und Wettbewerbsrecht (z.B. Verhinderung von strategisch relevanten Absprachen oder des Erlangens wettbewerbswidriger Vorteile), die Korruptions- und Betrugsprävention (z.B. Regelungen zu Interessenskonflikten, Spenden, Subventionen, Geschenken) sowie das Datenschutzrecht (mit besonderem Fokus auf Kunden- und Mitarbeiterdaten).

Compliance Management System (CMS)

Das CMS von Lidl Österreich ist die Summe aller Vorgaben, Leitlinien und Prozesse, die sicherstellen, dass sich sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Lieferanten und Dienstleister an die rechtlichen und internen Vorgaben halten.

Dies stellen wir durch verschiedenste Maßnahmen sicher, unter anderem:

  • Unsere Mitarbeiter bekommen beim Einstieg ins Unternehmen Informationsmaterial zu den Themen Datenschutz, Umgang mit Zuwendungen und Geschenken, Umgang mit Kommunikationsmitteln sowie unsere Führungsleitbilder.
  • Unsere Mitarbeiter mit PC-Arbeitsplatz werden über das Intranet zu unserem Umgang mit Compliance und Datenschutz, sowie über die Möglichkeit informiert, (anonym) Hinweise über etwaige Compliance-Verstöße (per Post, Email oder telefonisch) an unseren Compliance-Beauftragten oder unseren Vertrauensanwalt abgeben zu können. Mitarbeiter ohne PC-Arbeitsplatz finden diese Informationen im Internet.
  • Sämtliche Mitarbeiter, die in ihrem Verantwortungsbereich mit relevanten Compliance-Risiken in Berührung kommen, werden turnusmäßig mittels Präsenzschulungen und E-Learning befähigt.
  • Unsere Lieferanten wurden darüber informiert, dass Lidl Österreich – wie auch die anderen Lidl Länder – Mitglied der „Supply Chain Initiative“ ist. Unsere Lieferanten können compliance-relevante Sachverhalte über deren Website supplychaininitiative.eu bekannt geben.
  • Unsere Lieferanten und Dienstleister werden durch unseren Code of Conduct (CoC) auf die Einhaltung der Anforderungen der International Labour Organization (ILO), der Vereinten Nationen, sowie der Business Social Compliance Initiative (BSCI) verpflichtet. Der CoC macht somit in den Bereichen Recht, Ethik, Soziales und Umwelt Vorgaben (z.B. Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit sowie anderen Verstößen gegen Arbeitnehmer- und Menschenrechte).
  • Gemeinsam mit anderen führenden Lebensmitteleinzelhändlern in Österreich haben wir eine Selbstverpflichtungserklärung abgegeben, mittels der wir uns auf faire Vertragsbedingungen und unternehmerisches Wohlverhalten in der Lebensmittelkette geeinigt haben.

Konkrete Vorfälle

Im vergangenen Geschäftsjahr gab es bei Lidl Österreich keine compliance-relevanten Fälle sowie keine Fälle, die der datenschutzrechtlichen Meldepflicht unterliegen würden.

Nach oben